Aktuelle Projekte, Bauvorhaben & News

55 NEUE BALKONE IN DER CÄCILIENSTRASSE (HAMBURG)

von | Jan 15, 2020 | Projekte | 0 Kommentare

BAUVORHABEN: HAMBURG CÄCILEINSTRASSE

Im Frühjahr 2018 begannen wir mit der Planung für ein Objekt im schönen Winterhude im herzen von Hamburg.
Unsere Aufgabe bestand darin, 55 alte und marode Balkone zu bergen, neue Balkonfundamente zu erstellen und neue Vorstellbalkone nach bauseitiger Wärmedämmarbeiten zu installieren.
Hierbei waren die ersten beiden Nadelöhre:

  • die schwierige Lage des Objekts,
  • ein Hinterhof ohne befahrbaren Zugang
  • und ein eng gelegtes Zeitfenster für die Bauzeit seitens der Architekten.

Einzige zur Verfügung stehenden Transportwege waren entweder übers Dach mit einem Kran oder durch das enge Treppenhaus. Die Behörde in Hamburg tat sich leider sehr schwer mit einer Genehmigung zum Aufstellen eines Krans. Bis zum Frühjahr 2019 (Baubeginn) war ja noch etwas Zeit um die Behörden um eine Genehmigung zu erleichtern.

FEBRUAR 2019: BAUBEGINN

Bauseitig wurde mit der Mammut-Aufgabe begonnen, die Fassade im Innenhof komplett mit Baugerüst auszustatten.
20 voll beladene LKWs wurden hier durchs Treppenhaus in den Innenhof transportiert und verbaut.
Wir arbeiteten weiter akriebisch daran, eine Aufstellgenehmigung durch die Behörde zu erhalten um uns die Bestückung der Baustelle durchs Treppenhaus zu ersparen.

MÄRZ 2019

Unser Tag X war nunmehr erreicht und wir begannen damit, 55 Balkone im Innenhof zu bergen.

Über einen langen Zeitraum wurden alle 55 Balkone abgebrochen, zerkleinert und durchs Treppenhaus transportiert, verladen und fachgerecht entsorgt. Hierbei konnten wir trotz aller Hürden unseren straffen Zeitplan einhalten.
Nebenbei führten wir weiterhin Gespräche mit den Behörden, um eine Genehmigung für den dringend benötigten Kran zu erhalten. Leider ohne zufrienden stellenden Ergebnisse.

MAI 2019

Mittlerweile waren alle alten Balkone entfernt und die Fassade wurde bauseitig gedämmt.

SEPTEMBER 2019

Nach Beendigung der Fassadendämmung und Rücktransport des Baugerüstes (durchs Treppenhaus), wurde mit den Fundamentarbeiten begonnen.
Sorgsam und in ständiger Begleitung der Kampfmittelbergung und Bodengutachtern schachteten wir die Fundamente aus und verbrachten den Aushub durchs Treppenhaus an die Strasse zum Abtransport.
Anschliessend wurden mit aufwendiger Pumptechnik der benötigte Beton für die Fundamente von der Strasse in den Innenhof befördert, um die Fundamente zu gießen.

Unsere Hartnäckigkeit zahlte sich zwischenzeitlich aus und die dringend erwartete Aufstellgenhmigung für einen Kran wurde durch die Behörde erteilt.

Nach ausreichender Abbinde und Erhärtungszeit des Betons konnten wir gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen beginnen, die Vorstellbalkone über das Gebäude zu heben und erfolgreich zu installieren.

Die vorgegebene Zeit wurde bei diesem Projekt eingehalten.